wlv_LOGO

Dt. Mehrkampfmeisterschaften Bernhausen

Uwe Martin / 22. August 2017

Hawa Jalloh deutsche W14-Meisterin im Siebenkampf

Die jüngsten Athletinnen und Athleten haben es herausgerissen für den Hessischen Leichtathletik-Verband bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften des U18/U16-Nachwuchses in Filderstadt, Stadtteil Bernhausen. Denn die Titel im Siebenkampf der W14 (Hawa Jalloh/Wiesbadener LV) und im Neunkampf der M14 (Cristiano Kaiser/LG Dornburg) gingen nach Hessen.

Die Wiesbadenerin Hawa Jalloh war nicht nur im Gesamtergebnis die Beste, beinahe erwartungsgemäß setzte sich der Schützling des gesamtverantwortlichen Trainers Thorsten Groß auch über 100 Meter (12,44 Sekunden) und 80 Meter Hürden (11,64 Sekunden) die Tagesbestwerte. Hinzu kam eine persönliche Bestleistung im Hochsprung mit 1,52 Meter. Den Titel machte Hawa Jalloh mit einem furiosen 800-Meter-Lauf perfekt, den sie in 2:25,91 Minuten beendete. Landestrainer Philipp Schlesinger war nicht nur wegen des „beherzten Einstiegs“ voll des Lobes. Letztlich standen 3.834 Punkte und eine Verbesserung um mehr als 100 Zähler zu Buche. Die Zweitplatzierte Serina Riedel (TSV Zeulenroda/3.808 Punkte) war aufgrund der weitaus schwächeren 800-Meter-Zeit (2:43,55 Minuten) in der Schlussrechnung chancenlos.

 

Ninos Lahdo belegte im M14-Neunkampf den siebten Platz mit persönlicher Bestleistung von 4.539 Punkten.

 

Hawa Jalloh

© 2010-2014 WLV, Wiesbadener Leichtathletik Verein | impressum