wlv_LOGO

Leichtathletik-WM

Uwe Martin / 06. August 2017

Marc Reuter beendet die WM als Vorlauf-Fünfter

Marc Reuther hat bei seinem WM-Debüt ein äußerst couragiertes Rennen gezeigt. Der 21-Jährige führte in seinem Vorlauf von Beginn an und bis etwa 70 Meter vor dem Ziel. Dann zogen die Favoriten um den Weltjahresbesten Emmanuel Kipkurui Korir (Kenia/1:47,08), Michal Rozmys (Polen/1:47,09), Thiago Andre (Brasilien/1:47,22) und Alex Amankwah (Ghana/1:47,56) vorbei. Letztlich reichte weder Platz fünf in seinem Rennen noch die Zeit von 1:47,78 Minuten, um das Halbfinale zu erreichen. Denn nur die ersten Bestplatzierten jedes Vorlaufs und weitere Zeitschnellste kamen eine Runde weiter. „Ich wollte nicht hinten warten und nur gucken, was passiert. Ich habe alles probiert, aber am Ende war es schwer, weil immer mehr Leute an mir vorbeigegangen sind und meine Beine schwer wurden", sagte Reuther im ARD-Interview. Bei leichtathletik.de wird der Dritte der U23-EM so zitiert: „Es ist ein Vorlauf-Aus, mit dem ich leben kann. Es fehlt noch etwas, um so ein Rennen bei einer internationalen Meisterschaft zu gewinnen. Aber ich habe eine gute Basis gelegt für die Heim-EM im nächsten Jahr."

© 2010-2014 WLV, Wiesbadener Leichtathletik Verein | impressum