wlv_LOGO

Wester und Kirstges gewinnen Weitsprung-Meeting

Uwe Martin / 27. Juli 2017

Das Weitsprung-Meeting des Wiesbadener LV im Helmut-Schön-Sportpark ist doch noch von der Sonne verwöhnt worden.

 

Nach zuvor zwei Regentagen hatten die Teilnehmer mit trockenem und warmem Wetter sowie einem begeisterten Publikum letztlich optimale Bedingungen. Die deutsche Vizemeisterin Alexandra Wester vom ASV Köln nutzte das leistungsfördernde Umfeld bei ihrem letzten Text vor den Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August) für einen weiten Sprung auf 6,60 Meter (+2,0). Mit dieser Weite gewann die 23-Jährige souverän, auf Platz zwei kam Vanessa Grimm (LG Reinhardswald/5,81). Wester zeigte mit weiteren Versuchen von 6,45 und 6,48 Meter, dass ihre Form für London stimmt.

Im Männer-Wettbewerb war Marcel Kirstges (LAZ Saar 05) eine Klasse für sich. Auch bei seinem weitesten Sprung auf 7,40 Meter gab es einen Schiebewind im regulären Bereich (+0,5). Und wie Alexandra Wester erzielte der Fünfte der deutschen Jahresbestenliste seine größte Weite direkt im ersten Versuch.

In der männlichen U18 setzte sich erwartungsgemäß Tobias Marek (Königsteiner LV) mit 6,73 Metern durch. Das Talent aus dem Taunus hat in diesem Sommer bereits glatte sieben Meter erreicht und wird damit in der U18-DLV-Jahresbestenliste auf Platz elf geführt.

 

© 2010-2014 WLV, Wiesbadener Leichtathletik Verein | impressum