wlv_LOGO

Weitsprung im Helmut-Schön-Sportpark

Uwe Martin / 23. Juli 2017

Letzter Wettkampf vor der WM: Alexandra Wester springt in Wiesbaden

Hochkarätige Besetzung beim Weitsprung-Meeting am Mittwoch, 26. Juli, im Wiesbadener Helmut-Schön-Sportpark. An der Spitze der Meldeliste für den Frauen-Wettkampf (Beginn 18 Uhr) steht Alexandra Wester vom ASV Köln, die 23-Jährige deutsche Vizemeisterin absolviert in der hessischen Landeshauptstadt ihre letzten Formtest-Wettkampf vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London (Großbritannien/4. bis 13. August). Wester, die vom ehemaligen Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek trainiert wird, hat eine persönliche Bestleistung von 6,79 (2017), in der Halle ist sie bereits 6,95 Meter gesprungen (2016). Für den Wiesbadener LV als Veranstalter ist Nathalie Buschung am Start. Die 21-Jährige wurde zuletzt Vierte der U23-DM, ist im WM-Sommer mit 6,13 Metern aber noch hinter ihrem Leistungsvermögen zurückgeblieben. In der Hallensaison hatte sich Nathalie Buschung auf 6,39 Meter verbessert.

Der Männer-Wettkampf beginnt um 19.15 Uhr. In Florian Oswald (TSG Weinheim) ist der DM-Vierte und Dritte der DLV-Jahresbestenliste am Start - persönliche Bestleistung 7,80 Meter. Ein weiterer Kandidat für den Tagessieg ist Marcel Kirstges (LAZ Saar 05), der DM-Siebte und Fünfte der deutschen Jahresbestenliste. Seine Saisonbestleistung steht bei 7,73 Meter, sein Hausrekord bei 7,84 Meter.

Bei dem Meeting, das vom hessischen Landestrainer Weit- und Dreisprung, Peter Rouhi, organisiert wird, sind zudem ein halbes Dutzend Kaderathleten am Start, die sich auf die U20-DM in Ulm (4. bis 6 August) sowie die U16-DM in Bremen (12./13. August) vorbereiten.

 

Meldeschluss ist Montag, 24. Juli, bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Meldegebühr beträgt vier Euro.

      

© 2010-2014 WLV, Wiesbadener Leichtathletik Verein | impressum